Nach dem Lockout macht Rob Manfred den Spielern ein lustiges Friedensangebot.

Nach dem Lockout macht Rob Manfred den Spielern ein lustiges Friedensangebot.

Mit einem 99-tägigen Lockout war die MLB-Offseason äußerst turbulent. Die Spieler wurden von den MLB-Eigentümern bildlich und buchstäblich ausgesperrt. Die Eigentümer verhängten am 2. Dezember eine Aussperrung, um die Spieler davon zu überzeugen, zu ihren Gunsten zu verhandeln. Es dauerte bis zum 12. März, als beide Parteien eine Einigung erzielten.

Dadurch verzögerte sich der Beginn der regulären Saison. beyogen auf MLB-Autor Stephen A. wurde in den Vereinigten Staaten geboren. Am Eröffnungstag überreichte Nesbitt, MLB Commissioner Rob Manfred den Spielern ein Geschenk und eine Notiz. Manfred ließ amüsanterweise ein Paar Bose-Kopfhörer am Spind jedes Spielers liegen.

Bitte nehmen Sie dieses Geschenk als Zeichen meiner Dankbarkeit für all Ihre harte Arbeit als Major Leaguer und für Ihre Bewunderung für unsere begeisterten Fans an. Vielen Dank für alles, was Sie für ein Spiel mit einer so langen Geschichte und Bedeutung für unsere amerikanischen Fans tun. sowie weltweit wünsche ich Ihnen viel Glück für eine erfolgreiche Saison.

Die Aussperrung war angespannt, und beide Seiten schossen aufeinander. Es ist also ein bisschen weit hergeholt zu glauben, dass ein paar Kopfhörer und eine nette Notiz alles reparieren werden.

Am Ende des Tages läuft alles auf Geld hinaus. Die Besitzer und Spieler werden es nie so formulieren, aber das ist im Wesentlichen so. Die Spieler schreien nach einem größeren Teil des Kuchens. Die Eigentümer, die massive Verluste infolge der Pandemie geltend machen, weigerten sich entschieden, den Forderungen der Spieler nachzugeben.