Gene Kelly spricht über die Ursprünge der „Singin‘ in the Rain“-Nummer, die sich den musikalischen Konventionen in Hollywood widersetzte (Rückblende)

Gene Kelly spricht über die Ursprünge der „Singin‘ in the Rain“-Nummer, die sich den musikalischen Konventionen in Hollywood widersetzte (Rückblende)

Aufgrund von Gene Kellys kultiger Gesangs- und Tanzdarbietung der Titelmusiknummer des Films gilt Singin’ in the Rain als Kinoklassiker. Die Bildsprache der Szene ist auch 70 Jahre später noch immer ein visuelles Kürzel für Old Hollywood in seiner besten Form.

Kelly sprach 1994, zwei Jahre vor seinem Tod im Alter von 83 Jahren, mit Leonard Maltin von ET über die Dreharbeiten zu der denkwürdigen Sequenz. Im Vergleich zu seinen vielen berühmten Stepptänzen auf der Leinwand, wie Thousands Cheer, The Pirate und Anchors Aweigh, um nur einige zu nennen, sagte der Schauspieler, dass die Titelnummer aus dem Film von 1952 kein Problem darstelle.

Tanztechnisch war es ein einfaches Lied. Kelly führte aus: Es war eine Szene. Es gab einen Anfang, eine Mitte und einen Schluss.



Vintage Filmplakat für

Kelly soll am Set Fieber bekommen haben, obwohl ihm die Choreographie möglicherweise nicht ins Schwitzen gekommen ist. Er glaubte jedoch, dass der Kameramann der Szene den schwierigsten Teil hinter den Kulissen hatte, da er dafür verantwortlich war, den Regen von hinten zu beleuchten, um sicherzustellen, dass er auf dem Bildschirm erschien.

Kelly sagte, er habe sich auf die Show vorbereitet, indem er sein inneres Kind gechannelt habe.

Es müsse getan werden wie ein Kind in einem euphorischen Zustand, erklärte er. „Spring nicht in die Pfützen“, sagt seine Mutter, und das wollten wir alle schon unser ganzes Leben lang. Er tat es, weil er wahnsinnig verliebt war.

Kellys Figur Don Lockwood ist ein Filmstar, der versucht, den schwierigen Übergang vom Stummfilm zum Tonfilm mit Hilfe seines besten Freundes und Musikdirektors Cosmo Brown (Donald O’Connor) zu schaffen. In der Zwischenzeit hat Linа Lamont (Jean Hagen), sein häufiges Liebesinteresse auf der Leinwand, Probleme. Off-Set blüht Dons Romanze mit dem Chormädchen Kathy Selden (Debbie Reynolds) auf, und sie wird zu einem wichtigen Teil der Operation, indem sie Linas nicht gerade ideale Stimme in ihr neues Medium synchronisiert. Dons Emotionen bauen sich auf, bis er „Singin‘ in the Rаin“ spielt, was sie zum Höhepunkt bringt.

Gene Kelly begegnet einem Polizisten

Kelly wollte in einem Film, der voller Hommagen und Hommagen an Hollywoods frühe Jahre war, über bekannte musikalische Tropen hinausgehen. Charaktere, die in Songs mit wenig oder gar keinen organischen Übergängen oder allmählichem Aufbau einbrechen, waren laut ihm eines seiner Markenzeichen. Kelly erklärte, wie sie sich in die Sequenz für „Singin‘ in the Rain“ einschlichen und dieses alte Klischee brachen, nachdem Don Kathy einen Gute-Nacht-Kuss gegeben hatte.

Ich trat auf. Es hatte angefangen zu schütten. Ich schaute aus dem Fenster in den Regen und schickte Auto und Chauffeur nach Hause. Ich begann durchnässt zu werden. Ich fing auch an zu summen. Und dann fing ich an zu singen, fügte er hinzu (Kelly führte auch Co-Regie bei Singin’ in the Rain mit Stanley Donen, der mit ihm an On the Town arbeitete).

Kelly ist immer noch eine Ikone und der Goldstandard für die hochkarätigen dreifachen Bedrohungen von heute, da der Film diese Woche sein 70-jähriges Bestehen feiert. Was würde Gene in diesem Moment tun? sagt Derek Hough über Dаncing With the Stars. Im Jahr 2012 würdigte Justin Timberlake Gene Kelly beim Centennial Tribute to Gene Kelly der Akademie. Lassen Sie sich nicht täuschen. Diese außergewöhnliche, außergewöhnliche Präsenz bleibt in der Welt des Films und des Tanzes so lebendig, besonders für jemanden wie mich, sagte Timberlake. Kellys Auftritt in „Singin’ in the Rаin“ ist laut dem „Suit and Tie“-Sänger die ikonischste Tanznummer aller Zeiten.

Und mit Filmen wie Mank, Lа Lа Land und Dаmien Chаzelles kommendem Bаbylon wird Hollywood vielleicht nie müde, sich an seine glorreichen Tage zu erinnern. Chris Evans, der Kelly selbst auf der großen Leinwand spielen soll, wird Kellys persönliche Beiträge zum Film würdigen. Der Film, der sich noch in der Entwicklung befindet, handelt von einem 12-jährigen Jungen, der 1952 auf dem MGM-Grundstück arbeitet und eine imaginäre Freundschaft mit Kelly eingeht, die an seinem nächsten Film arbeitet (es sollte beachtet werden, dass während Singin' In the Rain ist nicht offiziell als Teil der Geschichte bestätigt, es spielt im selben Jahr, in dem es veröffentlicht wurde).

Gene Kelly schlendert zum Auftritt

O’Connor diskutierte 1986 mit ET, warum Singin’ in the Rain zu einem Klassiker wurde. Das liegt an der Mühe, die darin steckte, sagt der Autor. Es zeigt sich auf dem Bildschirm, sagte Francis. Dieses Foto wurde von jemandem untersucht. Sie haben großartige Arbeit geleistet, weil alles wunderbar gelaufen ist. Es war wohlüberlegt und effektiv.

Laut Kellys Co-Regisseur gibt es keine einzige formelhafte Erklärung für die anhaltende Popularität und zeitlosen Qualitäten des Films.

Donen sagte 1986 zu ET: Man kann sich nicht auf den Weg machen, etwas zu machen, das großartig sein wird. Alles, was Sie tun müssen, ist, Ihren Job zu machen, und alles andere wird sich von selbst ergeben.

Es bringt sie zum Lachen, sagte er, als er gefragt wurde, warum das Mehrgenerationenpublikum weiterhin die Hollywood-Parodie genießt.


Auf Amazon Prime Video können Sie sich Singin’ in the Rаin ansehen.

ZUGEHÖRIGE INHALTE

Ewan McGregor und Nicole Kidman loben Baz Luhrmanns Vision vom Set von „Moulin Rouge!“ bei 20 (Rückblende)

Prominente reagieren auf den Tod von Debbie Reynolds

Corbin Bleu schließt sich der Besetzung des „HSTMTS“-Musicals für Staffel 3 an